Wegen Coronavirus: Yogaschule geht online

Spreadmind Plattform Nadine Stalpes

In unserem Video möchten wir dir zeigen, wie die Spreadmind Autorin Nadine Stalpes ihren gesamten Webaufritt mit Spreadmind umgesetzt hat, um ihr Experten-Business zu digitalisieren. Aufgrund der Corona-Krise können ihre Kunden nicht mehr zu ihr in die Yogaschule kommen und so musste sie sich etwas einfallen lassen…

Wie kann eine Yogaschule möglichst schnell ein Alternativangebot online anbieten? In diesem Video zeigen wir es dir anhand des praktischen Beispiels von Nadine Stalpes.

Spreadmind als Plattform zum Verkauf von Yogakursen

Nadine Stalpes ist Yogalehrerin in Berlin und nutzt ihre Spreadmind Plattform bereits seit zwei Jahren, um ihre Yoga-Kurse zu verkaufen, die vor Ort in ihrer Yogaschule in Berlin stattfinden. Wir von Spreadmind übernehmen für sie die Zahlungsabwicklung und Rechnungserstellung gegenüber den Endkunden. So muss sie sich nicht darum kümmern, die Yogakurse selbst zu verkaufen, die Buchhaltung darüber zu führen, die korrekte Steuer zu berechnen und abzuführen sowie die Rechnungen an ihre Kunden zu schreiben. Nadine Stalpes kann sich also voll und ganz auf ihre Yogakurse konzentrieren, da der gesamte Verkaufsprozess über Spreadmind abgewickelt wird und sich ihre Buchhaltung auf eine einzige Abrechnung auf der Einnahmenseite reduziert. 

Doch sie nutzt Spreadmind nicht nur für den Verkauf der Yoga-Kurse, sondern für ihren gesamten Webauftritt. So bietet sie unter anderem einen Blog an, in dem sie spannende Blog-Artikel rund um das Thema Yoga verfasst und hat eine Kontaktseite, damit Interessenten ihre Anfragen stellen können. Über die Rubrik „Angebote & Events“ siehst du alle Kurse auf einen Blick, kannst dir den gewünschten Kurs auswählen und sieht dann auf der Kursseite, wann und wie häufig dieser stattfindet, wie viele Termine es insgesamt gibt, wo dieser stattfindet, was der Kurs kostet und worum es dabei geht. Wenn es zum Beispiel 12 Termine sind, hast du als Kunde die Möglichkeit, einmal den Kurs zu kaufen und dann flexibel 12 Mal zu verschiedenen Terminen zu gehen.

Übersicht Kursseite Nadine Stalpes

Die Kunden bekommen nach dem Kauf des Yogakurses direkt eine E-Mail mit allen relevanten Daten zugeschickt. Es wäre über Spreadmind auch möglich, ein Online-Ticket zu generieren, dass die Kunden beispielsweise ausdrucken und in die Yogaschule mitnehmen können. 

Nadine Stalpes nutzt zudem das in ihrer Spreadmind Plattform integrierte Newsletter-Tool, mit dem sie alle ihre Kunden per E-Mail automatisiert erreichen kann. So kann sie entweder automatisierte Newsletter generieren, die in gewisser Abfolge verschickt werden oder das Ganze manuelle handhaben. Da sie alle Kunden im E-Mail-Verteiler hat, kann sie diese über wichtige Neuigkeiten informieren wie zum Beispiel, dass aufgrund von Corona alle Kurse bis zu einem bestimmten Datum ausfallen müssen. Darüber kann man die Kunden auch darauf aufmerksam machen, dass sie die Yogakurse online durchführen können und dazu direkt den aktuellen Online-Kurs verlinken. 

Mit Spreadmind flexibel auf die Corona-Situation reagieren

Genau dieser beschriebene Fall ist nämlich leider eingetreten. In Zeiten der Corona-Krise können die Yogakurse vor Ort nicht mehr so einfach stattfinden – es musste alles abgesagt werden. Nadine Stalpes musste sehr schnell auf die neue Situation reagieren und überlegen, wie sie das Ganze online umsetzen kann. Doch über ihre Spreadmind Plattform war das alles kein Problem. Da sie diese bereits hatte und erfolgreich für den Verkauf ihrer Yogakurse vor Ort genutzt hat, wusste sie, wie alles funktioniert und konnte ihr Business flexibel auf die Gegebenheiten anpassen. Innerhalb einer Woche hat sie ein Online-Programm ins Leben gerufen, über das sie ihre Yogakurse nun online anbietet.

Mit Spreadmind hat sie also Online-Kurse erstellt und eine Verkaufsseite dafür umgesetzt. In der Rubrik „Angebote & Events“ findest du nun einen neuen Bereich „Online Kurse“, über den du einen Überblick über die aktuellen Online-Angebote erhältst. Eine Beschreibung erklärt dir, worum es im Kurs geht, was dieser enthält und alle weiteren wichtigen Informationen. 

Übersicht Online Kurs Nadine Stalpes

Nadine Stalpes bietet nun ihre Yoga-Sessions als Live-Termine online an. Diese Live-Termine kann sie über Zoom umsetzen. Über das nützliche Tool für Videokonferenzen kann sie Online-Meetings oder Online-Webinare erstellen und den Link zum Meetingraum in die Kursseite ihrer Spreadmind Plattform integrieren. Mit Spreadmind hat sie mittlerweile mehrere Online-Kurse mit Lektionen angelegt, die geschützt sind und daher nur von den Personen gesehen werden können, die den Kurs auch gekauft haben. In die Lektion kann sie dann eben direkt die Links zum Live-Meeting oder Webinar integrieren. Wenn jemand an ihrem Kurs interessiert ist, fügt er diesen dem Warenkorb hinzu, kauft diesem und erhält direkt Zugang zu den Lektionen des Online-Kurses. Für Kursteilnehmer ist ein Login verfügbar und bei Bestellung des Yogakurses bekommst du automatisch die Zugangsdaten für den Mitgliederbereich per E-Mail zugeschickt. 

Wenn du dich einloggst, siehst du eine Begrüßungsseite und in der Navigation ist eine neue Rubrik „Persönlicher Bereich“ verfügbar, über die du jederzeit Zugriff zu deinem Konto hast. Dort siehst du deine Anmeldedaten wie E-Mail-Adresse, Benutzername und auch eine Übersicht über die Kurse, für die du registriert bist. Über das Konto gelangst du zur Kursseite mit einer Beschreibung der Inhalte und kannst von dort aus die Lektionen des Kurses auswählen, in die Nadine Stalpes die Zoom-Links integriert hat.

Es muss jedoch nicht unbedingt ein Live-Online-Meeting per Zoom sein. Nadine Stalpes könnte auch beispielsweise eine Yogastunde mit Kamera aufzeichnen können und diese Videos alle auf ihrer Spreadmind Plattform hochladen können. Es sind nämlich nicht nur Live-Videos möglich, sondern auch Aufzeichnungen zum Beispiel von Seminaren, neu aufgezeichneten Videos oder PowerPoint-Präsentationen, die du vor dem Bildschirm oder der Kamera durchführst. Anschließend lädst du die Videos in den Kursbereich hoch, die deine Kursteilnehmer sich zu jeder Zeit anschauen können.

Nadine Stalpes hat ihr Experten-Business erfolgreich der aktuellen Corona-Situation angepasst und ihre Yogaschule auf digitalem Wege für ihre Kunden zugänglich gemacht, indem sie ihre Yogakurse online anbietet. Wenn du dich für Yoga interessierst und in dieser Zeit etwas brauchst, um etwas herunterzukommen und dich auf dich selbst zu konzentrieren, können wir dir Nadine Stalpes von ganzem Herzen empfehlen! 

Besuche ihre Website auf nadine-stalpes.de, gehe zur Rubrik „Angebote & Events“ und finde dort ihre aktuellen Online-Kurse, in dem du Yoga live und von Zuhause aus Lernen und Praktizieren kannst. 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.